Ferienhaus Nehrenberg - (Maifeld/Eifel)

Sie sind hier:  >>> Region 

Sevenich

Historisches...

...ein Weiler von mehreren Höfen, wird oft in den Güterverzeichnisses des Klosters Rosenthal (z.B. 1143 und 1268) genannt. Eine kleine Hofkapelle bestand hier. Erwähnenswert ist das schöne barocke Herrenhaus, in dem F.G.S. Weckbecker zur Welt kam, dem Friedrich Wilhelm IV. den Beinamen "Burgenschlächter" verlieh und deer während der Säkulasierung in Münstermaifeld prunkvolle Häuser baute. Unweit von Sevenich und 2 km von der Stadt entfernt liegt die heutige Wüstunge Bittelsdorf, die schon um 1100 (Bittelsdorph) in den Urkunden auftaucht. Wie der Weiler Tolschenhof swurde er im späten Mittelalter verlassen, da die Bewohner, durch Krieg und Krankheit dezimiert, auswanderten. Im Volksmund ranken sich um diese Stätten zahlreiche Spuk- und Gespenstergeschichten. Wegen der verlassenen Flurparzellen stritten sich die Bewohner der umliegenden Dörfer über Jahrhunderte.

Quelle: Hans Gappenach, Münstermaifeld

 

Zurück Weiter